Wir behan­deln Ihre Nar­ben in der Biki­ni­zone

Wir behan­deln Ihre Nar­ben in der Biki­ni­zone

Behand­lun­gen  Intim­chir­ur­gie Nar­ben­kor­rek­tur

Kai­ser­schnitt-Nar­ben sanft behan­deln

In vie­len Fäl­len wer­den Kin­der per Kai­ser­schnitt auf die Welt gebracht, um sowohl die Mut­ter als auch das Kind gesund zu erhal­ten. Bei einer Geburt steht das Wohl der Mut­ter und des Kin­des unan­ge­foch­ten an ers­ter Stelle. Hat alles sei­nen rech­ten Platz gefun­den und sind die Stra­pa­zen der Geburt über­stan­den, erholt sich auch der Kör­per nach und nach wie­der. Ent­lang der Kai­ser­schnitt-Naht bil­det sich eine Narbe, die in vie­len Fäl­len zu einer dün­nen, unauf­fäl­li­gen Linie ver­blasst. Bei man­chen Frauen kommt es jedoch zu erheb­li­chen Beschwer­den, meist im kos­me­ti­schen Bereich.

Die Attrak­ti­vi­tät und das Selbst­be­wusst­sein einer Frau soll­ten nicht unter einer vor­an­ge­gan­ge­nen Geburt lei­den müs­sen. Stark aus­ge­prägte Kai­ser­schnitt-Nar­ben kön­nen scho­nend und nach­hal­tig ver­bes­sert wer­den, sodass Sie sich auch in Bade­klei­dung und bei inti­men Kon­tak­ten mit Ihrem Part­ner wohl und attrak­tiv füh­len kön­nen.

Durch eine pro­fes­sio­nelle Behand­lung kön­nen wir die sicht­ba­ren Fol­gen deut­lich min­dern und Ihnen wie­der zu mehr Selbst­si­cher­heit ver­hel­fen.

Psy­chi­sche und phy­si­sche Belas­tung durch Nar­ben

Von stark aus­ge­präg­ten Nar­ben kann sowohl eine psy­chi­sche als auch eine phy­si­sche Belas­tung aus­ge­hen. Beson­ders bei sehr wuls­ti­gen Nar­ben, kann es zu Emp­fin­dungs­stö­run­gen im ent­spre­chen­den Bereich kom­men. Dies geschieht auch, wenn Ner­ven­bah­nen durch eine leichte Bauch­de­cken­ver­schie­bung nach­hal­tig betrof­fen sind. Nar­ben­ver­wach­sun­gen sind meist für ein leich­tes Zie­hen und mit­un­ter auch für Schmer­zen ver­ant­wort­lich, wel­che die Lebens­qua­li­tät sehr min­dern kön­nen.

Ein ver­rin­ger­tes Attrak­ti­vi­täts­ge­fühl der Betrof­fe­nen ent­steht meist, wenn die Narbe sehr prä­sent am Unter­bauch erscheint. Die­ses ver­min­derte Selbst­wert­ge­fühl hält viele Frauen davon ab, knappe Bade­klei­dung zu tra­gen oder Inti­mi­tä­ten zuzu­las­sen.

Ob Ihre Kai­ser­schnitt-Narbe schmerzt oder Ihnen aus ästhe­ti­scher Sicht ein Dorn im Auge ist: Wir hel­fen Ihnen gerne und kön­nen mit­hilfe sanf­ter Metho­den das Erschei­nungs­bild einer stark aus­ge­präg­ten Narbe in vie­len Fäl­len nach­hal­tig ver­bes­sern.

Was wir für Sie tun kön­nen

Nar­ben bil­den sich meist, wenn die zweite Haut­schicht ver­letzt wurde. Bei einem Kai­ser­schnitt, muss der Bauch jedoch gesamt geöff­net wer­den und alle drei Haut­schich­ten erfah­ren einen Schnitt. Die­sen muss der Kör­per all­mäh­lich schlie­ßen und bil­det dabei neues Gewebe, das sich jedoch vom Übri­gen unter­schei­det. Kai­ser­schnitte hin­ter­las­sen also immer Nar­ben. Wie stark diese am Ende zu sehen sind, hängt haupt­säch­lich von der Gene­tik ab, aber auch die Nar­ben­pflege ist sehr wich­tig, um die Hei­lung zu unter­stüt­zen.

Je nach Aus­prä­gung des Befun­des wer­den wir gemein­sam mit Ihnen einen Behand­lungs­weg fin­den, der Ihre Wün­sche und kos­me­ti­sche Rea­li­sie­rungs­mög­lich­kei­ten mit­ein­an­der kom­bi­niert. Gerne bespre­chen wir mit Ihnen alle Mög­lich­kei­ten und erklä­ren Ihnen im Detail die Behand­lun­gen.

So kön­nen wir bei Nar­ben, die weni­ger Behand­lung brau­chen, zunächst mit einem Sur­gi­cal Need­ling erste Erfolge erzie­len. Hier­bei wer­den sehr feine Nadeln ver­wen­det, wel­che die Kol­la­gen­bil­dung in den Haut­schich­ten anre­gen. Ist die Narbe sehr wuls­tig, kann das Nar­ben­ge­webe in einer klei­nen Ope­ra­tion scho­nend ent­fernt und bei­spiels­weise mit Eigen­fett auf­ge­füllt wer­den. Im Zuge die­ses Ein­griffs ist es unter ande­rem mög­lich, eine Lipo­suk­tion durch­zu­füh­ren, um anhäng­li­che Fett­de­pots zu ent­fer­nen. Sollte es nach der Absau­gung zu einem star­ken Haut­über­schuss kom­men, ist es uns zudem mög­lich, eine Bauch­straf­fung anzu­schlie­ßen.

Durch das Auf­fül­len mit kör­per­ei­ge­nen Fett­zel­len wirkt der Naben­be­reich in der Regel sehr eben und ein har­mo­ni­scher Über­gang vom Bauch zum Venus­hü­gel kann so geschaf­fen wer­den. Im Anschluss soll­ten Sie die Narbe gut mit ent­spre­chen­den Pro­duk­ten pfle­gen. Hierzu bera­ten wir Sie eben­falls gerne!

Ver­hal­ten nach einer Nar­ben­kor­rek­tur

Dank moderns­ter Metho­den und unsere lang­jäh­rige Erfah­rung im Bereich der Nar­ben­kor­rek­tur kann der kleine Ein­griff in der Regel ambu­lant und unter ört­li­cher Betäu­bung durch­ge­führt wer­den.

Durch die Ver­wen­dung eines selbst­auf­lö­sen­den Fadens müs­sen nach der Ope­ra­tion keine Fäden gezo­gen wer­den. Nach dem Ein­griff erhal­ten Sie einen Spe­zi­al­ver­band, der drei Wochen getra­gen wer­den sollte, um Kom­pli­ka­tio­nen zu ver­mei­den. Im Anschluss ist die Nar­ben­pflege ein wesent­li­cher Bestand­teil der Hei­lungs­phase, ebenso wie ein Kom­pres­si­ons­mie­der – ins­be­son­dere nach einer Lipo­suk­tion oder Bauch­straf­fung.

Der Moment, in dem Sie Ihr eige­nes Kind zum ers­ten Mal in den Armen hal­ten und schließ­lich als kleine Fami­lie nach dem Kran­ken­haus­auf­ent­halt zu Hause ankom­men, ist mit Sicher­heit einer der schöns­ten im Leben. Eine schmer­zende oder als unschön ange­se­hene Kai­ser­schnitt-Narbe sollte Ihre Freude über den Fami­li­en­zu­wachs nicht trü­ben. Bege­ben Sie sich bei Nar­ben-Beschwer­den medi­zi­ni­scher oder kos­me­ti­scher Natur in unsere erfah­re­nen Hände.

Lukowicz, schönheitschirurg, München, plastischer Chirurg, Faltenbehandlung

zitat

Unschöne Geburts­nar­ben kön­nen heute viel­fäl­tig behan­delt wer­den. Es muss heute nicht mehr sein, dass Frauen unter die­sen Fol­gen lei­den.

Domi­nik von Luko­wicz
Fach­arzt für Plas­ti­sche und Ästhe­ti­sche Chir­ur­gie

vaginismus-behandlung

Behand­lungs­ab­lauf von Nar­ben im Intim­be­reich

OP-Dauer:45 Minu­ten
Anäs­the­sie: Lokala­n­äs­the­sie
Kli­nik­auf­ent­halt:ambu­lant
Nach­be­hand­lung:Ober­kör­per hoch­la­gern
Gesell­schafts­fä­hig:ab dem 3. Tag
Sport:kein Sport für 3 Wochen
Risi­ken:Blut­erguß, Schwel­lung, Asym­me­trie
Termin vereinbaren                        

TERMIN VEREINBAREN

 

Rück­ruf gewünscht?